Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 30. Juli 2020

Verkehrsunfall zwischen drei Autos – niemand verletzt

Inwil – Autobahn A14
 
Gestern Abend ereignete sich auf der Autobahn A14 in Inwil eine Kollision zwischen drei Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 30'000 Franken.
 
Am Mittwoch, 29. Juli 2020, kurz vor 22:45 Uhr, fuhr ein Autofahrer auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn A14 von Rotkreuz Fahrtrichtung Luzern. Auf der Höhe der Ausfahrt Gisikon in Inwil wich der Autofahrer nach links aus, um eine Auffahrkollision mit dem Vorderfahrzeug zu verhindern. Bei diesem Ausweichmanöver kam es zu einer Kollision, mit einem gleichzeitig auf den linken Fahrstreifen überholenden Personenwagen. Nach der Lenkkorrektur prallte das Auto schliesslich gegen den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Personenwagen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken.
 
Drei Unfallbilder stehen zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei).

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11