Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft

Luzern, 23. Februar 2020

Brand Scheune - 36 Tiere gerettet

Willisau
 
Am frühen Sonntagmorgen brannte in Willisau eine Scheune. Vier Kälber sind im Feuer verendet. Die Brandursache ist bisher unklar.
 
Der Eigentümer der Scheune bemerkte den Brand im Gebiet Rossgass-Neuhaus am Sonntagmorgen (23.2.20), um ca. 05.00 Uhr. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr und brachte mit Helfern 36 Tiere in Sicherheit. Vier Kälber sind im Feuer verendet. Im Einsatz stand die Feuerwehr Willisau-Gettnau. Die Scheune brannte vollständig nieder.
 
Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist bisher unbekannt.

 
 

Kontakt

KANTON LUZERN
Simon Kopp
Kommunikationsverantwortlicher Staatsanwaltschaft Luzern
Zentralstrasse 28
6003 Luzern
Tel + 41 41 248 80 52
E-Mail simon.kopp@lu.ch