Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 16. April 2020

Person bei tätlicher Auseinandersetzung verletzt – Polizei sucht Zeugen

Stadt Luzern
 
Gestern Mittwoch ist es bei der Auffahrt zum Parkhaus an der Robert-Zünd-Strasse in Luzern zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann wurde dabei verletzt. Die mutmassliche Täterschaft ist unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen oder Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können.
 
Am Mittwoch, 15. April 2020, ca. 23:30 Uhr, kam es bei der Auffahrt zum Bahnhofparking 3 an der Robert-Zünd-Strasse zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Die mutmassliche Täterschaft ist unbekannt. Das Opfer erlitt eine Kopfverletzung und wurde nach dem Vorfall durch eine unbekannte Frau und einen unbekannten Mann in den Bahnhof begleitet und einem Bahnhofmitarbeiter übergeben. Das Paar entfernte sich anschliessend, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Das Opfer begab sich in ärztliche Behandlung.
 
Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben dazu oder zur mutmasslichen Täterschaft machen können. Insbesondere wird auch das unbekannte Paar gesucht, welches den Verletzten in den Bahnhof begleitet und dort einem Mitarbeiter übergeben hat. Sämtliche Personen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11