Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 17. April 2020

Kollision nach Spurwechsel – Polizei sucht beteiligtes Drittfahrzeug mit Solothurner Kontrollschildern

Luzern – Autobahn A2
 
Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Autobahn A2 in Luzern eine Kollision zwischen zwei Autos. Grund war ein Ausweichmanöver nach einem Spurwechsel eines Personenwagens mit Solothurner Kontrollschildern. Dieses Fahrzeug fuhr ohne anzuhalten weiter. Beim Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Die Polizei sucht den unbekannten Autofahrer oder Zeugen.
 
Am Donnerstag, 16. April 2020, kurz vor 16:45 Uhr fuhren zwei Autofahrer auf der Autobahn A2 in Luzern Richtung Norden. Ca. 300 Meter nach dem Reussporttunnel wechselte ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Personenwagen mit Solothurner Kontrollschildern unvermittelt die Fahrspur. Dies führte zu einem Ausweichmanöver des auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Autos. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto, welches auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war. Ein Autofahrer wurde dabei leicht verletzt. Er begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.
 
Das Fahrzeug mit den Solothurner Kontrollschildern fuhr ohne anzuhalten weiter.
 
Die Luzerner Polizei sucht den unbekannten Lenker des Autos mit Solothurner Kontrollschildern oder Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum gesuchten Fahrzeug machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11