Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 30. April 2020

Mann bei Selbstunfall mit Auto schwer verletzt

Nebikon
 
Heute Morgen kam es im Gebiet Flüeggen in Nebikon zu einem Selbstunfall mit einem Personenwagen. Der Fahrzeuglenker verletzte sich dabei lebensbedrohlich und wurde mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) ins Spital geflogen.
 
Am Donnerstag, 30. April 2020, kurz nach 07:45 Uhr fuhr ein Autofahrer rückwärts von seinem Parkplatz weg. Nach einem kurzen Stück hielt er und beabsichtigte kurz auszusteigen. Dabei geriet das ungesicherte Auto ins Rollen und rollte eine Zufahrtsstrasse hinunter. Der Fahrzeuglenker wurde von der Fahrertüre rund 5 Meter mitgeschleift. Ca. 45 Meter nach dem Parkierungsort kam das Auto auf einer Wiese zum Stillstand. Der 69-jährige Fahrzeuglenker erlitt beim Unfall lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde durch einen Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) ins Spital geflogen.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11