Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 7. Mai 2020

Schulen gehen wieder auf – Fahrzeuglenkende müssen doppelt aufpassen

Nach mehreren Wochen Fernunterricht werden ab dem kommenden Montag wieder viele Kinder auf ihrem Schulweg unterwegs sein. Den Schulweg zu Fuss oder mit dem Velo zu bestreiten, ist für viele Kinder wieder neu. Die Luzerner Polizei bittet Eltern und Verkehrsteilnehmende um besondere Aufmerksamkeit.
 
Seit die Schulen Mitte März geschlossen wurden, sind deutlich weniger Kinder auf und entlang der Strassen unterwegs. Ab Montag, 11. Mai 2020, werden die Verkehrsteilnehmenden wieder Kindern auf dem Schulweg begegnen. Die Luzerner Polizei macht alle Verkehrsteilnehmenden darauf aufmerksam, dass sich Kinder auf dem Trottoir und auf der Strasse oft überraschend verhalten. Für Kinder ist der Schulweg ein besonderes Erlebnis. Sie spielen, toben herum und haben sich nach der langen Zeit, in der sie sich nicht sehen konnten, sicher viel zu erzählen. Dass entlang der Strasse Gefahren lauern, geht dabei schnell vergessen.
 
Zur Sicherheit der Kinder sind die Patrouillen der Luzerner Polizei vermehrt entlang der Schulwege präsent. In den nächsten Wochen werden die Wege verstärkt überwacht und im Bereich von Schulhäusern Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.
 
Fünf Tipps an Verkehrsteilnehmende:
• bei Kindern mit allem rechnen
• Tempo verlangsamen
• bremsbereit sein
• am Fussgängerstreifen ganz anhalten
• rund um Schulen doppelt aufpassen
 
Alle Informationen gibt es auf doppelt-aufpassen.ch.
 
Für weitere Auskünfte steht Ihnen unser Chef Prävention, Erwin Gräni, unter Telefon 041 289 24 30, zur Verfügung.
 

Schulweg Plakat 1
Schulweg Plakat 2

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Christian Bertschi
Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11
E-Mail info.polizei@lu.ch