Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 9. Mai 2020

Fahrmischer kippt zur Seite – Polizei sucht Zeugen

Rothenburg
 
Am Freitagnachmittag kippte auf der Bertiswilstrasse in Rothenburg ein beladener Fahrmischer auf die Seite. Der Chauffeur verletzte sich dabei und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren (siehe Medienmitteilung vom 8. Mai 2020). Die Strasse musste während rund acht Stunden gesperrt werden. Die Unfallursache ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Freitag, 8. Mai 2020, kurz vor 14:45 Uhr fuhr ein Chauffeur mit einem beladenen Betonfahrmischer auf der Bertiswilstrasse von Rothenburg Richtung Rain. Im Gebiet des Sandblattewalds kippte das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand (siehe Medienmitteilung vom 8. Mai 2020).
 
Für das Entladen der Ladung und die Bergung des Betonfahrmischers musste die Hauptstrasse während rund acht Stunden gesperrt werden.
 
Der Sachschaden beträgt ca. 200‘000 Franken.
 
Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 81 17