Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 17. Mai 2020

Zwei Motorradfahrer nach Kollision schwer verletzt - Zeugen gesucht

Entlebuch
 
Beim Schwanderholzstutz zwischen Wolhusen und Entlebuch ereignete sich am Sonntagmorgen eine Kollision zwischen zwei Motorradfahrern. Einer der Töfffahrer musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen, der zweite mit einer Ambulanz ins Spital überführt werden. Die Polizei sucht Zeugen.
 
Am Sonntag, 17. Mai 2020, 10:40 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer von Wolhusen herkommend in Richtung Entlebuch. Vor der Rechtskurve Sagili beim Schwanderholzstutz geriet er aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem aus Richtung Entlebuch heranfahrenden 63-jährigen Motorradfahrer. Beide Motorradlenker kamen zu Fall und blieben schwer verletzt liegen. Der 28-Jährige musste mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Der 63-Jährige wurde vom Rettungsdienst per Ambulanz ins Spital transportiert.
 
An den Motorrädern entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 15000 Franken. Die Strasse war auf Höhe der Unfallstelle nur einstreifig befahrbar und musste teilweise komplett gesperrt werden.
 
Der genaue Unfallhergang ist unklar. Die Luzerner Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Telefon 041 248 81 17 zu melden.
 
Vom Unfall liegen zwei Bilder vor (Quelle: Luzerner Polizei).

VU Ebnet Bild 1
VU Ebnet Bild 2

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Christian Bertschi
Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 81 17
E-Mail info.polizei@lu.ch