Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 21. Mai 2020

Fussgänger stirbt bei einem Verkehrsunfall

Nottwil
 
Ein Fussgänger wurde gestern Abend in Nottwil auf einem Fussgängerstreifen angefahren. Der 65-Jährige verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Kantonsstrasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden.
 
Am Mittwoch, 20. Mai 2020, 19:50 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer in Nottwil auf der Bahnhofstrasse in Richtung Kantonsstrasse, wo er rechts in Richtung Sursee abbog. Gleichzeitig trat ein 65-jähriger Fussgänger auf die Strasse, um auf dem Fussgängerstreifen auf Höhe des Restaurants Bahnhöfli die Kantonsstrasse zu überqueren. Es kam zu einer massiven Kollision. Der Fussgänger wurde weggeschleudert und blieb mit schwersten Verletzungen liegen. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.
 
Die Kantonsstrasse in Nottwil musste wegen des Unfalls für rund drei Stunden gesperrt werden, eine örtliche Umleitung wurde durch die Feuerwehr Nottwil vorgenommen.
 
Die genaue Unfallursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.
 
Vom Unfall stehen keine Bilder zur Verfügung.

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Christian Bertschi
Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11
E-Mail info.polizei@lu.ch