Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft

Luzern, 25. Mai 2020

Zeugenaufruf: Auseinandersetzung nach Parkmanöver

Emmenbrücke
 
Am Freitag kam es in Emmenbrücke zu einem Streit zwischen einem Fussgänger und einem Autofahrer. Dabei wurde der Autofahrer vom Fussgänger ins Gesicht geschlagen, weil er diesen bei einem Parkmanöver mit dem Auto touchiert haben soll. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.
 
Der Vorfall ereignete sich am Freitagmittag (22.5.20), ca. 11.15 Uhr, an der Bahnhofstrasse in Emmenbrücke. Ein Lenkerr soll bei einem Parkmanöver (Höhe Bahnhofstrasse 11) mit seinem Auto einen Fussgänger und dessen Hund touchiert haben. Danach kam es zu einer verbalen und tätlichen Auseinandersetzung. Gemäss Zeugen, hat der Hundebesitzer den Autofahrer ins Gesicht geschlagen und mit dem Fuss gegen dessen Auto getreten.
 
Die Luzerner Polizei sucht weitere Zeugen, welche den Vorfall - insbesondere das Parkmanöver - beobachtet haben. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.
 


 
 

Kontakt

KANTON LUZERN
Simon Kopp
Kommunikationsverantwortlicher Staatsanwaltschaft Luzern
Zentralstrasse 28
6003 Luzern
Tel + 41 41 248 80 52
E-Mail simon.kopp@lu.ch