Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 27. Mai 2020

Rund 30 Personen wegen Brand evakuiert – niemand verletzt

Emmenbrücke
 
Am frühen Mittwochmorgen ereignete sich in einem Wohn- und Geschäftshaus in Emmenbrücke ein Wohnungsbrand. 33 Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 70 000 Franken.
 
Am Mittwoch, 27. Mai 2020, ca. 02:45 Uhr wurde an der Gerliswilstrasse 49 in Emmenbrücke im zweiten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses ein Brand festgestellt. Die Feuerwehr Emmen konnte den Brand in der Küche einer Wohnung rasch unter Kontrolle bringen. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen konnte verhindert werden. Vorsichtshalber wurden 33 Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. Sie konnten nach den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand.
 
Die Brandursache wird zurzeit durch die Brandermittler der Luzerner Polizei abgeklärt. In der betroffenen Wohnung entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 70 000 Franken. Im Einsatz standen rund 60 Personen der Feuerwehr Emmen.
 
Vom Brand stehen keine Bilder zur Verfügung.

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Christian Bertschi
Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11
E-Mail info.polizei@lu.ch