Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 15. Juni 2020

Tötungsdelikt in Emmenbrücke – eine Person festgenommen

Emmenbrücke
 
Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Emmenbrücke ein Tötungsdelikt. Die Polizei hat eine Frau tot in Ihrer Wohnung aufgefunden. Die Verstorbene wies Schnitt- und Stichverletzungen auf. In diesem Zusammenhang wurde der Ehemann des Opfers vorläufig festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.
 
Am Sonntag, 14. Juni 2020, 13:10 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in einer Wohnung in Emmenbrücke ein Streit stattfinde. Als die Polizei vor Ort intervenierte, fanden sie eine schwerverletzte Frau und ihren Ehemann in der Wohnung vor. Der Ehemann wurde umgehend festgenommen. Durch den Rettungsdienst wurde nach kurzer Zeit der Tod bei der Frau festgestellt. Sie wies Schnitt- und Stichverletzungen auf. Beim Opfer handelt es sich um eine 47-jährige Frau aus Serbien.
 
Der Ehemann, ein 49-jähriger Serbe, wurde für einen Untersuch ins Spital gefahren und anschliessend festgenommen.
 
Die mutmassliche Tatwaffe, ein Messer, konnte sichergestellt werden.
 
Zurzeit laufen entsprechende Ermittlungshandlungen inklusive Einvernahmen. Aufgrund der laufenden Untersuchung können derzeit keine weiteren Angaben zum Tathergang und dem möglichen Motiv gemacht werden.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11