Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 5. Juni 2020

Falschgeld in Umlauf gebracht – zwei Personen festgenommen

Stadt Luzern
 
Die Luzerner Polizei hat zwei Personen festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, an verschiedenen Orten gefälschte 100-Franken- oder 200-Franken-Noten in Umlauf gebracht zu haben. Es konnten diverse falsche Noten sichergestellt werden.
 
Am Mittwoch, 3. Juni 2020, kurz nach 13:00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in der Stadt Luzern soeben ein unbekannter Mann versucht habe, mit einer falschen 100-Franken-Note zu bezahlen. Der mutmassliche Täter konnte durch die Polizei kurze Zeit später angehalten und festgenommen werden. Aufgrund der ersten Ermittlungen konnte im Verlaufe des Nachmittags eine weitere Person am derzeitigen Aufenthaltsort der beiden Personen festgenommen werden. Zudem wurden mehrere falsche Noten sichergestellt. Der 40-jährige Schweizer und die 31-jährige Schweizerin befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.
 
Bisher wurden über ein Dutzend mutmassliche Geschädigte ermittelt. Es besteht der Verdacht, dass die beiden Personen an weiteren Orten mit gefälschten Noten bezahlt haben oder dies zumindest versuchten. Allfällige Geschädigte können sich unter der Telefonnummer 041/ 248 81 17 bei der Luzerner Polizei melden.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11