Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 5. Juni 2020

Kollision zwischen zwei Autos – eine Person verletzt

Stadt Luzern
 
Heute Mittag ereignete sich auf der Seeburgstrasse in Luzern ein Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Ein Fahrzeug kippte zur Seite. Der Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Beim Unfall wurden sieben abgestellte Autos beschädigt. Es entstand hoher Sachschaden.
 
Am Freitag, 5. Juni 2020, kurz vor 12:00 Uhr fuhr eine 42-jährige Autofahrerin auf der Seeburgstrasse in Luzern stadteinwärts. Im Bereich Seefeld musste sie ihr Fahrzeug vor der Lichtsignalanlage verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrzeuglenker fuhr auf den stehenden Personenwagen auf und schob diesen ca. 100 Meter vor sich her. Schliesslich wurde das Vorderfahrzeug nach links abgetrieben, prallte gegen die linksseitige Strassenböschung und kam dort zum Stillstand. Der hintere Personenwagen fuhr unkontrolliert weiter, stiess gegen zwei Bäume und kam schliesslich auf der Seite liegend zum Stillstand. Während der Kollisionsphase wurden insgesamt sieben Fahrzeuge beschädigt, welche auf dem Areal der dortigen Autogarage abgestellt waren.
 
Der 60-jährige Fahrzeugführer wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Der Unfall dürfte auf ein medizinisches Problem zurückzuführen sein.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 120‘000 Franken.
 
Drei Unfallbilder stehen zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei).

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11