Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 19. Juni 2020

Brand in einer Scheune – Brandursache geklärt

Triengen - Ortsteil Winikon
 
Am Mittwochmorgen brach in einer Scheune in Winikon ein Feuer aus. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist auf eine Übergärung von Heu-Quaderballen zurückzuführen.

Am frühen Mittwochmorgen, 17. Juni 2020, kurz vor 03:15 Uhr, bemerkte ein Landwirt, dass in der Scheune im Gebiet Weiernheim in Winikon ein Feuer ausgebrochen ist. Umgehend alarmierte er die Feuerwehr und bekämpfte das Feuer vorerst selber.
 
Im Einsatz standen rund 100 Angehörige der Regiowehr Triengen, der Feuerwehren Büron und Region Sursee sowie der Betriebsfeuerwehr Trisa. Es kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.
 
Als Brandursache konnte durch die Branddetektive eine Übergärung von Heu-Quaderballen ermittelt werden.
 
Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Dieser dürfte jedoch aufgrund der frühen Brandentdeckung eher gering sein.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11