Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 18. Juli 2020

Kollision zwischen Personenwagen und vbl-Bus – Polizei sucht Zeugen

Stadt Luzern
 
Am Freitag kurz vor Mittag ereignete sich auf der Pilatusstrasse in Luzern eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem vbl-Bus. Verletzt wurde niemand. Die Aussagen der beiden beteiligen Fahrzeuglenker gehen auseinander. Die Polizei sucht Zeugen.
 
Am Freitag, 17. Juli 2020, kurz nach 11:45 Uhr, fuhr ein Bus der vbl auf der Pilatusstrasse Richtung Bahnhof. Auf der Höhe der Sempacherstrasse kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Kollision mit einem grauen Personenwagen. Der Lenker des Personenwagens fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter. Das Auto konnte kurze Zeit später durch die Polizei festgestellt und der Lenker kontrolliert werden. Die Unfallursache ist unklar.
 
Die Aussagen zum Unfallhergang der beteiligten Fahrzeuglenker gehen auseinander. Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.



Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 81 17