Medienmitteilung der Luzerner Polizei

Luzern, 13. Oktober 2020

Auffahrkollision zwischen drei Autos – drei Personen leicht verletzt

Beromünster
 
Gestern Montag ereignete sich auf der Luzernerstrasse in Beromünster eine Auffahrkollision. Beteiligt waren drei Personenwagen. Drei Personen wurden beim Unfall leicht verletzt und begaben sich in ärztliche Kontrolle.
 
Am Montag, 12. Oktober 2020, kurz nach 18:15 Uhr, fuhr eine Autofahrerin auf der Luzernerstrasse Richtung Beromünster. Bei der Einmündung in die Huebmattstrasse, beabsichtigte sie nach links abzubiegen und musste ihr Auto wegen dem Gegenverkehr anhalten. Der nachfolgende Autofahrer hielt sein Fahrzeug ebenfalls an. Die Lenkerin des dritten Autos wurde von den zwei stehenden Fahrzeugen überrascht und prallte mit der Front gegen das Heck des Vorderfahrzeuges, welches durch den Anprall gegen das Heck des ersten Autos geschoben wurde.
 
Die beiden Autofahrerinnen begaben sich nach dem Unfall in ärztliche Behandlung. Auch ein in einem Kindersitz mitgeführter Säugling wurde ärztlich untersucht.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken.
 
Die mit ausgelaufenen Flüssigkeiten verschmutze Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr Michelsamt gereinigt.
 
Drei Unfallbilder stehen zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei).

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Kontakt

LUZERNER POLIZEI
Urs Wigger
Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation
Kasimir-Pfyffer-Strasse 26
6002 Luzern
Tel + 41 41 248 80 11